Was ist
Jugend
forscht?

Mehr erfahren

Jugend forscht ist Deutschlands bekanntester Nachwuchswettbewerb. Ziel ist, Jugendliche für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zu begeistern, Talente zu finden und zu fördern. Pro Jahr gibt es bundesweit mehr als 100 Wettbewerbe. Teilnehmen können Jugendliche ab der 4. Klasse bis zum Alter von 21 Jahren. Wer mitmachen will, sucht sich selbst eine interessante Fragestellung für sein Forschungsprojekt. Den Gewinnern winken attraktive Geld- und Sachpreise.

 

Was ist
<span class="red">Jugend
forscht?</span>

Wir
fördern
Talente

Mehr erfahren

Jugend forscht ist eine Talentschmiede mit Modellcharakter. Reformansätze der aktuellen Bildungsdiskussion sind hier seit Langem gelebte Praxis. So bietet die Projektarbeit einen optimalen Rahmen, Schülerinnen und Schüler entsprechend ihren Fähigkeiten individuell zu fördern. Durch forschendes Lernen können sich die Jugendlichen schon frühzeitig mit dem Handwerkszeug des wissenschaftlichen Arbeitens vertraut machen. Dadurch erlangen sie eine Methodenkompetenz, die zu den Kernqualifikationen unserer Wissensgesellschaft gehört.

Wir
fördern
<span class="red">Talente</span>

Bundesweites
Netzwerk zur
Nachwuchs-
förderung

Mehr erfahren

Jugend forscht ist ein gesellschaftlich breit verankertes Netzwerk, bei dem sich alle Beteiligten für ein gemeinsames Ziel engagieren: die Förderung junger Talente. Partner des Wettbewerbs sind Bundesregierung, stern, Wirtschaft und Wissenschaft; die Kultusministerin und Schulen unterstützen Jugend forscht maßgeblich. Die Bundesbildungsministerin ist Kuratoriumsvorsitzende der gemeinnützigen Stiftung Jugend forscht e. V. Schirmherr des Wettbewerbs ist der Bundespräsident.

Bundesweites
Netzwerk zur
<span class="red">Nachwuchs-
förderung</span>

Sprungbrett
für eine
erfolgreiche
Karriere

Mehr erfahren

Jugend forscht ist ein wirksames Instrument zur Nachwuchsförderung. Seit Gründung haben sich mehr als 200 000 Jugendliche beteiligt. Neun von zehn erfolgreichen Teilnehmern studieren später ein Fach im MINT-Bereich. Viele sind anschließend als Wissenschaftler an Hochschulen und in Forschungseinrichtungen oder als Führungskräfte in Unternehmen tätig.

"Meine Teilnahme an Jugend forscht war der Moment, an dem mein Leben interessant wurde."
Andreas von Bechtolsheim, Bundessieger 1974 und Gründer von SUN-Microsystems

Sprungbrett
für eine
<span class="red">erfolgreiche
Karriere</span>

Jugend forscht sucht Lehrer und betriebliche Ausbilder, die Spaß haben, Jugendliche bei der Projektarbeit zu unterstützen. Die ehrenamtliche Betreuungstätigkeit ist ein Eckpfeiler des Wettbewerbs.

Weitere Infos

Ohne das finanzielle und organisatorische Engagement der Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft wäre Jugend forscht nicht denkbar. Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, den Wettbewerb zu unterstützen.

Weitere Infos