Sicherheit

Beim Forschen und Experimentieren – beispielsweise mit gefährlichen Chemikalien oder technischen Geräten sowie Strom und Laser – müssen unbedingt die geltenden Sicherheitsvorschriften beachtet werden

Vom Wettbewerb ausgeschlossen sind insbesondere Projekte, die Teilnehmende oder Dritte gefährden. Dazu zählen grundsätzlich Experimente mit Sprengstoff, Drogen oder radioaktiven Stoffen.

Es werden keine Arbeiten zugelassen, die

  • Gewalt verherrlichen,
  • Waffen entwickeln oder verbessern,
  • Militärtechnik einsetzen oder erforschen,
  • ein Verletzungsrisiko für Teilnehmende oder Dritte beinhalten.

Alle Jungforscherinnen und Jungforscher sollten bei ihren Experimenten, wann immer es erforderlich ist, Schutzbrille und Kittel tragen sowie die vorgeschriebenen Sicherheitsvorkehrungen treffen. Ratschläge zu dem wichtigen Thema „Sicherheit bei Jugend forscht“ geben bei Bedarf die Wettbewerbsleiterinnen und Wettbewerbsleiter, die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin oder die Geschäftsstelle der Stiftung Jugend forscht e. V.


  •  2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie den Schalter aktivieren, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an ShareNetwork senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  • Zum Seitenanfang

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.

Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche ermöglichen. Unsere Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt werden. Mit diesen Informationen können wir unser Angebot laufend verbessern.

Diese Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.