Technische Orientierungshilfe für Blinde im öffentlichen Nahverkehr

2017 | Technik | Schleswig-Holstein

Teilnehmer

  • Nele Tornow (18), Geesthacht
    Alfred-Nobel-Schule, Geesthacht
  • Fabian Rimmele (18), Börnsen
    Alfred-Nobel-Schule, Geesthacht

Projekt

Automatischer Türenfinder

Technische Orientierungshilfe für Blinde im öffentlichen Nahverkehr

Die S-Bahn ist an der Haltestelle eingefahren. Um einzusteigen, steuert der Fahrgast die nächstgelegene Tür an. Für Sehbehinderte ist das oft eine Herausforderung. Nele Tornow und Fabian Rimmele wollen sie daher beim Finden der Türen unterstützen. Zunächst analysierten sie die bestehenden Konzepte – und kamen dann auf einen eigenen Lösungsansatz: Ein in den Taststock integriertes Mikrofon erfasst das Geräusch des einfahrenden Zuges. Eine Software ermittelt daraus die genaue Position der Türen und gibt diese Information weiter an einen Vibrationsmotor, eingebaut in den Taststock-Griff. Das Vibrieren lotst den Sehbehinderten dann zur nächsten Tür. Probemessungen mit einem Mikrofon verliefen vielversprechend: Auf Basis der Zuggeräusche ließen sich die Türen zuverlässig orten.


  •  2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie den Schalter aktivieren, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an ShareNetwork senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  • Zum Seitenanfang