Marines tropisches Leben im Rheischen Ozean – Analyse karbonischer Fossilien aus Irland

2018 | Geo- und Raumwissenschaften | Hamburg

Teilnehmer

  • Lasse Clas Keim (18), Hamburg
    Gymnasium Heidberg, Hamburg

Projekt

Sedimente als Archiv

Marines tropisches Leben im Rheischen Ozean – Analyse karbonischer Fossilien aus Irland

In Ost- und Südostirland findet man ozeanische Kalksedimente, die sich vor mehreren Hundert Millionen Jahren abgelagert haben. Lasse Clas Keim nahm davon Gesteinsproben und analysierte diese mit verschiedenen Laborverfahren, per Dünnschliff und mittels Rasterelektronenmikroskop, um anhand der darin enthaltenen Fossilien ein Bild des damaligen Lebensraums nachzuzeichnen. Aus den so nachgewiesenen Arten schließt er, dass das dort einst vorhandene Meer gut durchlüftet und damit sauerstoffreich war und dass der Salzgehalt ähnlich hoch war wie der in den heutigen Weltmeeren. Darüber hinaus erkennt der Jungforscher Indizien für ein flaches Meer, das zudem von Sedimenten des Festlands beeinflusst war. Seine Forschungsergebnisse sind ein Baustein, um die Veränderungen der Landmassen in der Erdgeschichte noch präziser zu verstehen.

 

  •  2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie den Schalter aktivieren, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an ShareNetwork senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  • Zum Seitenanfang