Kleine Hausbiogasanlage: der bessere Komposter!

2019 | Biologie | Schleswig-Holstein

Teilnehmer

  • Silas Caspersen (18, rechts), Norstedt
    Theodor-Storm-Schule Husum
  • Pete Labetzsch (18, links), Husum
    Theodor-Storm-Schule Husum

Preise

  • 5. Preis Biologie Preisstifter: Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren
  • Preis für eine Arbeit zum Thema "Erneuerbare Energien" Preisstifter: Bundesminister für Wirtschaft und Energie Peter Altmaier, MdB

Projekt

Biomüll gibt Gas

Kleine Hausbiogasanlage: der bessere Komposter!

Silas Caspersen und Pete Labetzsch leben auf dem Land und sind daher vertraut mit dem Thema „Biogasanlagen“. Da die gängigen Großanlagen nicht für den Privatgebrauch geeignet sind, bauten die Jungforscher einen beheizbaren Kleinreaktor, der häuslichen Biomüll und Gartenabfälle in energiereiches Methangas verwandelt. Knifflig dabei war die richtige Zubereitung der Biomasse, die homogenisiert und mit Gülle verdünnt werden muss. Die beiden stellten fest, dass die Mikroorganismen im Kleinreaktor besonders Äpfel und Rasenschnitt gut verwerten können. Ihr Prototyp, davon sind sie überzeugt, wäre auch für Entwicklungsländer interessant, weil er an die Umgebungstemperatur angepasst werden kann und sauberes Gas beispielsweise zum Kochen liefert.

 

  •  2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie den Schalter aktivieren, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an ShareNetwork senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  • Zum Seitenanfang