Frequency Quick Response Code

2017 | Mathematik/Informatik | Bremen

Teilnehmer

  • Tim Schupp (17, rechts), Bremen
    Gymnasium Vegesack, Bremen
  • Vincent Bahro (18, links), Bremen
    Gymnasium Vegesack, Bremen

Projekt

Datentransfer per Musterfolge

Frequency Quick Response Code

Viele Smartphone-Nutzer kennen sie – die QR-Codes. Das sind kryptisch anmutende Muster, etwa auf Konzertplakaten. Sie lassen sich per Handy einscannen und führen in der Regel auf eine Webseite mit weiteren Informationen. Tim Schupp und Vincent Bahro nutzen die QR-Codes für einen anderen Zweck: die schnelle optische Datenübertragung. Dabei wandelt eine App die zu übertragenden Daten in eine Folge von QR-Mustern um. Diese spielt man anschließend auf dem Smartphone-Display ab. Ein anderes Smartphone kann diese Folge dann filmen und per Software in die Ursprungsdatei zurückrechnen. Die Vorteile der Methode: Sie ist schnell, kostengünstig und ziemlich abhörsicher. Eine mögliche Anwendung sehen die Nachwuchsforscher unter anderem im Dokumentenaustausch auf Messen.


  •  2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie den Schalter aktivieren, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an ShareNetwork senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  • Zum Seitenanfang