Entwicklung eines Softwaresystems zur Simulation evolutionärer Schwarmintelligenz

2009 | Mathematik/Informatik | Thüringen

Entwicklung eines Softwaresystems zur Simulation evolutionärer Schwarmintelligenz

Teilnehmer

  • Toni Mattis (18), Kromsdorf
    Albert-Schweitzer-Gymnasium, Erfurt
  • Nicco Kunzmann (18), Tabarz
    Albert-Schweitzer-Gymnasium, Erfurt

Projekt

Die simulierte Evolution

Entwicklung eines Softwaresystems zur Simulation evolutionärer Schwarmintelligenz

Die Evolution beobachten und diese sogar beeinflussen – das machen Nicco Kunzmann und Toni Mattis möglich. Die Jungforscher entwickelten eine Software, mit der sich die Entwicklung eines Ökosystems auf einem virtuellen Planeten simulieren lässt. Dieser wird mit Einzellern besiedelt, die sich reproduzieren und miteinander kommunizieren können. Dabei werden sie von ihrem eigenen genetischen Code gesteuert. Der Nutzer kann die Prozesse auf dem Modellplaneten beobachten, aufzeichnen und statistisch auswerten. Die Jungforscher gingen der Frage nach, ob sich virtuelles Leben zum einen im Sinne der Darwinschen Evolution entwickeln kann. Zum anderen legten sie ihrem Modell die sogenannte Schwarmintelligenz der Theorie komplexer Systeme zugrunde. Mit diesem Prinzip kann man erklären, wie sich Gruppen von Individuen selbst organisieren.

 

  •  2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie den Schalter aktivieren, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an ShareNetwork senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  • Zum Seitenanfang