Elektrolytische Wasserstoffraffination

2012 | Chemie | Baden-Württemberg

Teilnehmer

  • Alexander Emhart (19), Riedlingen
    Kreisgymnasium Riedlingen

Preise

  • 1. Preis Chemie - Bundessieg
  • Einladung zum 24th EU Contest for Young Scientists - Europäische Kommission
  • Europapreis für Teilnehmer am 24th EUCYS - Deutsche Forschungsgemeinschaft
  • Zukunftstechnologiepreis - Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dr. Annette Schavan

Projekt

Wasserstoff in Reinform

Elektrolytische Wasserstoffraffination

Bei der Vergärung von Biomasse entsteht Wasserstoff, der als Energieträger der Zukunft gilt – allerdings bilden sich dabei auch andere Gase. Alexander Emhart hat eine Elektrolysezelle entwickelt, die Wasserstoff sauber trennt. Dieser wird zunächst an der Anode oxidiert und wandert in Form positiv geladener Ionen durch eine Protonenaustauschmembran, wie sie auch in Brennstoffzellen verwendet wird. Störende Gase können die Membran aufgrund ihrer Molekülgröße nicht passieren. An der Kathode der Elektroylsezelle verbinden sich die Wasserstoffionen mit Elektronen wieder zu reinem Wasserstoff. Die Apparatur von Alexander Emhart arbeitet mit einem sehr hohen Wirkungsgrad von über 90 Prozent und benötigt für die Gastrennung zudem nur wenig Energie.

 

  •  2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie den Schalter aktivieren, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an ShareNetwork senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  • Zum Seitenanfang