Die Würfelmaschine, ein Roboter, der den Zauberwürfel (Rubik's Cube) aus jeder Stellung vollkommen selbständig in die Ausgangslage zurückbringt

1987 | Technik | Nordrhein-Westfalen

Die Würfelmaschine, ein Roboter, der den Zauberwürfel (Rubik's Cube) aus jeder Stellung vollkommen selbständig in die Ausgangslage zurückbringt

Teilnehmer

  • Daniel Scharstein (21), Obergartzem
    Klöckner-Moeller Elektrizitäts GmbH, Bonn
  • Felix Scharstein (20), Köln
    Feinmechanische Werkstatt im Institut für physikalische Chemie der Universität Köln

Preise

  • Preis des Bundeskanzlers - Bundessieg
  • 1. Preis Technik - Bundessieg

Projekt

Ein Computer trickst den Zauberwürfel aus

Die Würfelmaschine, ein Roboter, der den Zauberwürfel (Rubik's Cube) aus jeder Stellung vollkommen selbständig in die Ausgangslage zurückbringt

Wer kennt ihn nicht, den verflixten Zauberwürfel, nach seinem Erfinder "Rubik's Cube" genannt. Wie viele Menschen haben schon Tage und Wochen damit zugebracht, das verdrehte Ding in seine Ausgangsposition zurückzubringen. Über solche verzweifelte Anstrengungen können die Brüder Daniel und Felix Scharstein nur lächeln. Sie haben einen Computer zur Würfelkorrekturmaschine umgebaut, die den Cube aus jeder beliebigen Stellung in die Ausgangslage zurückbringt. Und so funktioniert die Maschine: Legt man den Würfel in spezielle Greifer, bestimmen Farbsensoren als erstes die Position der einzelnen Elemente. Dann errechnet der Computer in Sekundeschnelle die nötigen Operationen zur Wiederherstellung der Ausgangsposition. Anschließend setzen sich die Greifgelenke in Bewegung und drehen den Würfel Schritt für Schritt in die Endstellung zurück.

 

  •  2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie den Schalter aktivieren, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an ShareNetwork senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  • Zum Seitenanfang