Analytische Lösung von zwei ungelösten fundamentalen Partikeldynamikproblemen

2012 | Mathematik/Informatik | Sachsen

Teilnehmer

  • Shouryya Ray (16), Dresden
    Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium, Dresden

Preise

  • 2. Preis Mathematik/Informatik

Projekt

Der große Mathe-Wurf

Analytische Lösung von zwei ungelösten fundamentalen Partikeldynamikproblemen

Schleudert man einen Ball weit weg, hat seine Flugbahn die Form einer Parabel. Will man eine solche Flugbahn berechnen, wird der Widerstand, den die Luft dem Ball entgegensetzt, meist vernachlässigt – ansonsten würden die Rechnungen schlicht zu schwierig. Shouryya Ray aber wollte es genau wissen. In seiner Arbeit leitet er einen Rechenweg her, mit der sich Wurfbewegungen in der Luft genau – also analytisch – berechnen lassen. Zuvor war dieses nur mit Näherungsverfahren möglich, also letztlich mit Unterstützung des Computers. Außerdem gelang dem Jungforscher ein weiteres Mathe-Kunststück: Er fand eine analytische Lösung, mit der sich berechnen lässt, wie ein Partikel, beispielweise ein Stahlkügelchen, gegen eine Wand stößt und wieder von ihr abprallt.

 

  •  2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie den Schalter aktivieren, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an ShareNetwork senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  • Zum Seitenanfang