Galanthus nivalis L. – Exemplarische Botanik

1987 | Biologie | Saarland

Galanthus nivalis L. – Exemplarische Botanik

Teilnehmende

  • Uta Becker (17), Püttlingen
    Staatliches Realgymnasium, Völklingen

Projekt

Wenn das Schneeglöckchen klingelt

Galanthus nivalis L. – Exemplarische Botanik

Genau am 4. März des Jahres 1986 durchstießen nach einer langen Kälteperiode die ersten Blätter des Schneeglöckchens ihre Sproßscheide im saarländischen Püttlingen, die umschlossenen Blüten lagen "wie Schneetropfen auf dem Boden". Im heimischen Garten beobachtete Uta Becker den Frühlingsboten Galanthus nivalis L. ein ganzes botanisches Jahr lang. Die Schülerin vermaß und notierte Blatt- und Blütenwachstum der ausdauernden Zwiebel pflanze. Sie untersuchte das Schneeglöckchen bis ins letzte Wurzelhaar und fertigte Schnitte von Blättern, Stengeln und Fruchtknoten an, um Anatomie und Wachstum zu dokumentieren. Das Schatten liebende, anspruchslose Schneeglöckchen blühte im Beckerschen Garten im Jahre 1986 in Südlagen eine Woche früher als in nördlicheren Standorten. 1987 war es genau umgekehrt, weil in diesem Jahr, so erklärt Elke, "bei ständiger Bewölkung, aber wenig Niederschlag und relativ milden Temperaturen der Wasserfaktor und nicht mehr der Temperatur- und Lichtfaktor" bestimmten, wann das Schneeglöckchen den Frühling einläutete. Das Aufblühen der weißen Blütenglocke scheint also auch von der Tageslänge oder einer "inneren Uhr" abzuhängen, denn im Gegensatz zu Hyazinthen läßt sich Galanthus nivalis L. auf Gläsern im warmen Haus nicht anzüchten. Doch diese vermutete "innere Uhr" blieb auch dem Mikroskop der Jungforscherin verborgen.

 

  •  2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie den Schalter aktivieren, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an ShareNetwork senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  • Zum Seitenanfang

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.

Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche ermöglichen. Unsere Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt werden. Mit diesen Informationen können wir unser Angebot laufend verbessern.