Enteisung von LKW-Planen

2018 | Arbeitswelt | Baden-Württemberg

Teilnehmer

  • Kevin Erdmann (19, links), Ingelfingen-Lipfersberg
    Gewerbliche Schule Künzelsau
  • Lauritz Abel (19, rechts), Altkrautheim
    Gewerbliche Schule Künzelsau

Preise

  • 2. Preis Arbeitswelt – gestiftet vom Bundesminister für Arbeit und Soziales Hubertus Heil
  • Preis für eine Arbeit von Auszubildenden auf dem Gebiet „Mensch – Arbeit – Technik“ – gestiftet vom Arbeitgeberverband Gesamtmetall

Projekt

Keine Angst vor Frost

Enteisung von LKW-Planen

Im Winter kommt es häufig zu Autounfällen aufgrund von Eisplatten, die von LKW-Planen rutschen. Sie bilden sich aus Pfützen auf den Planen und haften besonders hartnäckig an rauem und grobporigem alten Material. Die Enteisung mit Schabern oder Besen ist aufwendig, teuer und gelingt nicht immer vollständig. Um zu verhindern, dass sich das Eis zu Beginn des Gefrierprozesses stärker mit den Planen verbindet, entwickelten Kevin Erdmann und Lauritz Abel eine spezielle Beschichtung. Sie soll gut auf den Planen haften, witterungsbeständig, lichtdurchlässig und biologisch abbaubar sein. Nach Analyse und Versuchsreihen entschieden sich die Jungforscher für eine Mischung aus Paraffin und Öl im Verhältnis 1 : 1,5, die sie mit Spachtel oder Druckluftlackierpistole und Heißluftföhn aufbrachten. Erste Praxistests bei einer Spedition verliefen vielversprechend.

 

  •  2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie den Schalter aktivieren, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an ShareNetwork senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  • Zum Seitenanfang