Beeinflussung der Kristallisation von Kupfersulfat durch anionische Tenside

1989 | Chemie | Baden-Württemberg

Beeinflussung der Kristallisation von Kupfersulfat durch anionische Tenside

Teilnehmende

  • Siegfried R. Waldvogel (19), Konstanz
    Geschwister-Scholl-Schule, Konstanz

Preise

  • 4. Preis Chemie

Projekt

Schaumgebremste Kristalle

Beeinflussung der Kristallisation von Kupfersulfat durch anionische Tenside

Eigentlich wollte Siegfried Waldvogel ganz einfach übersättigte Kupfersulfatlösung herstellen. Weil sich irrtümlich noch Reinigungsmittel in dem Versuchgefäß befanden, bildeten sich stattdessen nach einigen Tagen geschichtete, schmierige, silbergrau-glänzende Plättchen - ganz im Gegensatz zu den dunkelblauen Kristallen des Kupfersulfats, die Siegfried eigentlich erwartet hatte. Grund genug für ihn, der Ursache dieses merkwürdigen Ergebnisses nachzuforschen. Seine Vermutung, waschaktive Substanzen im verwendeten Reinigungsmittel, die Tenside, könnten das Kristallwachstum beeinflussen, konnte er in den darauffolgenden Versuchen bestätigen. 9 von 27 verschiedenen Tensiden – alles sogenannte "anionische" Tenside – riefen die Bildung solcher geschichteter Plättchen hervor. Mit Hilfe des Raster-Elektronenmikroskops fand Siegfried schließlich heraus, dass die Plättchen aus drei Schichten bestehen. Er vermutet, daß die Kernschicht aus massivem Kupfersulfat besteht, während die Randschichten im Mikroskop eine unregelmäßige Struktur zeigen. Offensichtlich blockieren die waschaktiven Substanzen das Wachstum bestimmter Kristallkanten, die dadurch zu Flächen abstumpfen und Plättchen bilden. Siegfried leitet aus der Schichtstruktur der Plättchen schließlich eine "Doppelschicht"-Theorie ab. Tenside, die sich mit einer Seite an das Kupfersulfat angelagert haben, ziehen mit ihrer zweiten, freien Seite weiteres Kupfersulfat sehr schnell an: der "Bilayer" entsteht. Für seine Entdeckung sieht er sogar praktische Verwendungsmöglichkeiten: Die Plättchen, die schwach glitzern, könnten als blaues Perlglanzpigment Verwendung finden.

 

  •  2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie den Schalter aktivieren, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an ShareNetwork senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  • Zum Seitenanfang

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.

Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche ermöglichen. Unsere Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt werden. Mit diesen Informationen können wir unser Angebot laufend verbessern.