Towards a Digital Green Chemistry

PerspektivForum Zukunftsfragen "Towards a Digital Green Chemistry", 21. bis 23. November 2019 in Essen

Vom 21. bis 23. November 2019 luden die Evonik Stiftung und die Stiftung Jugend forscht e. V. 40 ehemalige Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb zum PerspektivForum Zukunftsfragen "Towards a Digital Green Chemistry" nach Essen ein.

Die Alumni im Alter von 21 bis 27 Jahren informierten sich bei der Veranstaltung über die Zukunftsforschung (Corporate Foresight) der Evonik Industries AG und diskutierten über digitale und grüne Innovationen im Bereich der Spezialchemie. Aus erster Hand erfuhren sie, wie es einem Unternehmen gelingen kann, Chancen und Herausforderungen zukünftiger Entwicklungen frühzeitig zu erkennen, um rechtzeitig und effektiv darauf zu reagieren.

Zum Auftakt der dreitägigen Veranstaltung sprach Mark Bünger vom Innovation Lab in San Francisco zum Thema "Managing Moonshots". Beim anschließenden "Future Disruptions Game" erprobten die Alumni neue kreative Denkweisen. Die Abendveranstaltung im Stadion des Traditionsfußballvereins Rot-Weiss Essen bot den Teilnehmenden Gelegenheit zum intensiven Austausch und Networking.

Am Freitag stand die Entwicklung konkreter Innnovationsideen im Kontext der Spezialchemie im Fokus der Veranstaltung. In Teamarbeit setzten sich die Alumni am Beispiel des Zukunftsszenarios "Towards a Digital Green Chemistry" mit Chancen und Risiken in den Handlungsbereichen "Bildung", "Ernährung", "Gesundheit", "Mobilität" sowie "Produktion" im Jahr 2040 auseinander. In einem Impulsvortag berichtete Dr. Sarah Hintermayer von Ihren Erfahrungen als Corporate Entrepreneur bei der Evonik Creavis GmbH.

Ihre pfiffigen Innovationsideen präsentierten die fünf Gruppen zum Abschluss der PerspektivForums am Samstag vor beeindruckender Kulisse in der Zeche Zollverein den Veranstaltern und den anderen Teilnehmenden.

Quelle: Essener Chancen, Evonik Stiftung, Valentum Kommunikation

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen


  •  2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie den Schalter aktivieren, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an ShareNetwork senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  • Zum Seitenanfang