Warum detonieren Alkalimetalle?

2016 | Chemie | Hessen

Teilnehmer

  • Elias Chalwatzis (19, Mitte), Bensheim Auerbach
    Technische Universität Darmstadt
  • Christian Brudy (18, rechts), Zwingenberg
    Universität Heidelberg
  • Daniel Crusius (19, links), Heppenheim
    Universität Heidelberg

Preise

  • Preis für eine Arbeit mit Bezug zu Sicherheit in Chemie und Werkstofftechnik – gestiftet vom Adolf-Martens-Fonds e. V.

Projekt

Explosionen im Zeitraffer

Warum detonieren Alkalimetalle?

Gibt man Alkalimetalle in Wasser, kommt es zu einer heftigen Reaktion, bei der Wasserstoff entsteht. Forscher sind sich uneins, welche Chemie dahintersteckt. Die einen erklären die Detonation mit einer Knallgasreaktion zwischen Wasser- und Sauerstoff. Andere gehen von einer physikalischen Explosion aus, bei der aufgrund der hohen Wärme Wasser schlagartig verdampft. Jüngste Forschungen sehen die Abstoßung zwischen den entstehenden Metallionen als Ursache der Explosion. Um mehr über den Reaktionsmechanismus zu erfahren, untersuchten Elias Chalwatzis, Christian Brudy und Daniel Crusius die Reaktion von Alkalimetallen mit Wasser und anderen Reagenzien mithilfe von Hochgeschwindigkeitsaufnahmen und Leitfähigkeitsmessungen. Ihre Ergebnisse stützen die aktuelle These der sogenannten Coulomb-Explosion.

 

  •  2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie den Schalter aktivieren, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an ShareNetwork senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  • Zum Seitenanfang