Vollautomatisches Zündgerät für Leuchtstoffröhren

1968 | Technik | Baden-Württemberg

Vollautomatisches Zündgerät für Leuchtstoffröhren

Teilnehmende

  • Hans Kreutzinger (17), Bietigheim
    Gymnasium Bietigheim

Preise

  • 1. Preis Technik - Bundessieg

Projekt

Licht ohne Flackern

Vollautomatisches Zündgerät für Leuchtstoffröhren

Hans Kreutzingers Forschungsziel war die optimierte Nutzung von Leuchtstoffröhren. Dafür konstruierte er einen automatischen Schalter, der das Licht an- beziehungsweise ausschaltet, sobald jemand ein Zimmer betritt oder verlässt. Dabei berücksichtigt er auch die äußeren Lichtverhältnisse: Betritt jemand das Zimmer bei Tageslicht, wird die künstliche Beleuchtung nicht eingeschaltet, bleibt man jedoch in dem Raum bis es dämmert, geht die Lampe an. Zudem hat der Jungforscher ein Zündgerät entwickelt, das verhindert, dass die Leuchtstoffröhre beim Anschalten flackert und das ihre Haltbarkeit verlängert.

 

  •  2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie den Schalter aktivieren, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an ShareNetwork senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  • Zum Seitenanfang

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.

Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche ermöglichen. Unsere Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt werden. Mit diesen Informationen können wir unser Angebot laufend verbessern.