Polymer-Origami – Synthese und Charakterisierung selbstfaltender Hydrogelschichten

2017 | Chemie | Rheinland-Pfalz

Teilnehmer

  • Hien Le (19), Bad Kreuznach
    Gymnasium an der Stadtmauer, Bad Kreuznach

Preise

  • 2. Preis Chemie – gestiftet vom Fonds der Chemischen Industrie
  • Forschungsaufenthalt an der University of Rhode Island in den USA – gestiftet von der University of Rhode Island

Projekt

Der Knick im Molekül

Polymer-Origami – Synthese und Charakterisierung selbstfaltender Hydrogelschichten

Hien Le ist von intelligenten Hydrogelen fasziniert. Diese wasserhaltigen Kunststoffmoleküle reagieren spontan auf Temperatur, Säure oder Licht. Dann falten sie sich von selbst zu eindrucksvollen Gebilden, aus denen sich Sensoren, Implantate oder künstliche Gewebe herstellen lassen. Die Jungforscherin wollte wissen, wie genau es zu den Faltungen kommt. Sie stellte eigene Hydrogele her und vernetzte sie zu Doppelschichten, bei denen eine Seite auf Temperatur, die andere auf den pH-Wert der Umgebung reagiert. Bei ihren Versuchen mit dünnen Gel-Filmen und Streifen stellte sie fest, dass es für die richtige Faltung auf die chemische Zusammensetzung des Kunststoffs ankommt. Entscheidend ist aber auch, dass die Filme gleichmäßig dünn sind und die beiden Schichten gut aneinanderhaften.


  •  2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie den Schalter aktivieren, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an ShareNetwork senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  • Zum Seitenanfang