Kondensmilch als Standard zur Trübungsmessung von Wasserproben in der Schule?

2017 | Chemie | Niedersachsen

Teilnehmer

  • Marie Isabel Breuer (16), Wurster Nordseeküste
    Amandus-Abendroth-Gymnasium, Cuxhaven

Preise

  • Teilnahme am Stockholm Junior Water Prize in Schweden – gestiftet vom Stockholm International Water Institute

Projekt

Durchblick im Trüben

Kondensmilch als Standard zur Trübungsmessung von Wasserproben in der Schule?

Bei Messungen der Wasserqualität kommen häufig giftige Chemikalien zum Einsatz. Marie Isabel Breuer fragte sich, ob sich die Klarheit und Sauberkeit von Wasser auch ohne schädliche Stoffe bestimmen lässt. Ihre Antwort lautet: Ja, und zwar mit Kondensmilch. Herkömmliche Trübungsmessungen nutzen giftiges Formazin. Das Verfahren der Jungforscherin braucht nur das Fotometer und unterschiedlich stark verdünnte Milchproben, die mehr oder weniger viel Licht hindurchlassen. Damit erstellte sie die notwendige Eichkurve und analysierte die Trübung von Apfelsaft sowie von Wasserproben aus Gewässern in ihrer Region. Da die Methode einfach und unbedenklich ist, kann sie problemlos im Schulunterricht eingesetzt werden.


  •  2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie den Schalter aktivieren, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an ShareNetwork senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  • Zum Seitenanfang