Implementierung eines universellen Spieleprogramms basierend auf dem MCTS-Algorithmus

2017 | Mathematik/Informatik | Rheinland-Pfalz

Teilnehmer

  • Boian Balouchev (16), Mainz
    Otto-Schott-Gymnasium Mainz-Gonsenheim

Preise

  • Aufenthalt in einem Joint Research Centre der Europäischen Kommission in Italien – gestiftet von der Europäischen Kommission, Joint Research Centre (JRC)

Projekt

Selbstlernender Rechner

Implementierung eines universellen Spieleprogramms basierend auf dem MCTS-Algorithmus

Spielt man ein Computerspiel gegen den Rechner, ist heute oftmals Künstliche Intelligenz im Spiel – eine lernfähige Software, die im Laufe der Zeit immer cleverer agiert. Boian Balouchev entwickelte ein KI-Programm, das nicht nur ein Computerspiel, sondern gleich mehrere beherrscht. Dabei gibt man als Spieler der Software lediglich die jeweiligen Regeln vor – sinnvolle Spielstrategien muss sie sich dann selbst beibringen. Das Resultat: Das Programm ist in der Lage, Brettspiele wie „Tic-Tac-Toe“ oder „Vier gewinnt“ ohne jedes Vorwissen zu meistern. Und nicht nur das: Das Programm spielt sogar so gut, dass es auch Computergegner schlagen kann. Nach Meinung des Jungforschers ließe sich sein Programm auf andere Anwendungsgebiete übertragen, beispielsweise auf das Management von Geschäftsprozessen.

 

  •  2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie den Schalter aktivieren, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an ShareNetwork senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  • Zum Seitenanfang