Ich glaube, bei mir piept‘s! – Kommunikation von Mäusen mittels Ultraschall

2017 | Biologie | Bremen

Teilnehmer

  • Zoë Helene Kindermann (15), Bremerhaven
    Schule Am Leher Markt, Bremerhaven

Projekt

Geheimsprache der Mäuse

Ich glaube, bei mir piept‘s! – Kommunikation von Mäusen mittels Ultraschall

Zoë Helene Kindermann hält sich Farbmäuse – die domestizierte Form der Hausmäuse – als Haustiere. Die Jungforscherin wollte wissen, in welchen Situationen die Mäuse mithilfe von Ultraschall kommunizieren, den der Mensch nicht hören kann. Dafür setzte sie die Tiere einzeln und paarweise in ein leeres Aquariumbecken. Anhand eines speziellen Ultraschallmikrofons zeichnete sie die Laute der Mäuse auf, die sie zeitgleich filmte. Erstaunlicherweise zeigten die Auswertungen keinen Unterschied zwischen der Kommunikationsbereitschaft einer einsamen Maus und einer, die auf ein fremdes Tier trifft. Zudem stellte sie fest, dass die jüngste Maus der Gruppe mitteilsamer war als die älteren Tiere und dass die Weibchen oft mit sich selbst kommunizieren.


  •  2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie den Schalter aktivieren, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an ShareNetwork senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  • Zum Seitenanfang