Grün durch Infrarot

2018 | Geo- und Raumwissenschaften | Berlin

Teilnehmer

  • Marten Erdmann (16, links), Berlin
    Archenhold-Gymnasium, Berlin
  • Benjamin Pichagon Mühl (16, rechts), Berlin
    Archenhold-Gymnasium, Berlin

Preise

  • Preis für eine Arbeit auf dem Gebiet der Geographie gestiftet von der Deutschen Gesellschaft für Geographie e. V.

Projekt

Intelligente Rasenpflege

Grün durch Infrarot

Die verschiedenen Areale eines Rasenplatzes werden beim Fußballspielen sehr unterschiedlich belastet. Marten Erdmann und Benjamin Pichagon Mühl entwickelten ein kostengünstiges System, mit dem sich die Vitalität des Grasbewuchses kartieren lässt. Die beiden rüsteten eine Drohne mit einer speziell präparierten Kamera aus, die sowohl die Reflexion von sichtbarem rotem Licht als auch von kurzwelliger Infrarotstrahlung erfasst. Aus der Relation der Intensitäten in beiden Frequenzbereichen errechneten sie einen Vegetationsindex. So konnten sie nachweisen, dass auf ihrem heimischen Rasenplatz der Bewuchs vor beiden Toren besonders beeinträchtigt ist. Mit dem Konzept der Jungforscher lässt sich in Zukunft die Rasenpflege gezielt verbessern, da man die kritischen Stellen auf dem Platz nun schnell erkennt.

 

  •  2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie den Schalter aktivieren, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an ShareNetwork senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  • Zum Seitenanfang