gPick – Google Glass Technology for Innovative Industry Solutions

2016 | Arbeitswelt | Nordrhein-Westfalen

Teilnehmer

  • Marius Ziemke (18), Herzogenrath
    Städtisches Gymnasium Herzogenrath

Preise

  • 4. Preis Arbeitswelt – gestiftet von der Bundesministerin für Arbeit und Soziales Andrea Nahles
  • Preis für eine Arbeit zum Thema "Gute Prävention und Rehabilitation" – gestiftet von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung e. V.

Projekt

Beschleunigung durch Datenbrille

gPick – Google Glass Technology for Innovative Industry Solutions

In den Logistikzentren der Versandhändler entscheiden effiziente Arbeitsabläufe über den wirtschaftlichen Erfolg. Um die Wege der Mitarbeiter durch eine solches Lager zu optimieren, Fehler zu vermeiden sowie unübersichtliche Listen und unhandliche Scanner überflüssig zu machen, setzt Marius Ziemke auf eine Datenbrille. Sie ist per WLAN mit einem Server verbunden und liefert dem sogenannten Picker – das ist der Mitarbeiter, der die bestellte Ware zusammenstellt – stets aktualisierte Arbeitsaufträge. Dieser hat nun beide Hände frei zum Arbeiten, da er nur noch auf den Barcode blicken muss, um die Ware zu verbuchen. Weil dem Jungforscher das aber noch zu langsam war, entwickelte er zusätzlich einen Laserscanner, der am Handgelenk befestigt wird und mit dem System kommuniziert.


  •  2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie den Schalter aktivieren, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an ShareNetwork senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  • Zum Seitenanfang