Entwicklung und Bau eines elektronischen Codeschlosses

1987 | Technik | Bayern

Entwicklung und Bau eines elektronischen Codeschlosses

Teilnehmende

  • Steffen Kramer (21), München
    Fachhochschule München
  • Klaus Schönhardt (20), Bad Teinach
    Universität Stuttgart

Preise

  • 5. Preis Technik

Projekt

Dieser Code ist nicht zu knacken

Entwicklung und Bau eines elektronischen Codeschlosses

Jedes Schloß braucht einen Schlüssel. Diese Binsenweisheit kommt uns erst dann schmerzlich ins Gedächtnis, wenn der Schlüssel weg ist und wir vor versperrter Tür stehen. Codeschlösser mit Ziffernkombinationen als immaterielle Schlüssel versprechen hier Abhilfe. Die marktüblichen Typen hielten einer Oberprüfung durch Steffen Kramer und Klaus Schönhardt nicht stand. Das Manko war entweder ein schlechter Bedienungskomfort oder ein zu hoher Preis. Und bei einer Vergrößerung der Stellenzahl des Codeworts stieg der Schaltungsaufwand mit herkömmlicher Technik unverhältnismäßig stark an. Ein neues Konzept mußte her. Insbesondere die Nummernspeicherung ließ sich nur mit einer trickreichen elektronischen Schaltung realisieren. Steffen und Klaus setzten dazu neueste Halbleiterbausteine ein, die ihren Inhalt ohne Batterie praktisch unbegrenzt lange speichern können. Trotzdem sind sie leicht zu löschen und neu zu programmieren. Die fertige Platine, das Herzstück des Codeschlosses, zeigt auf der Größe einer Schreibmaschinenseite ein Gewirr von Leitungen und Drähten, in die mehr als 30 Chips wie dicke Käfer im Geäst eingebettet sind. Alle wesentlichen Sicherheitsanforderungen wurden souverän gelöst: Alarmsignal bei Falscheingabe, Zeitsperre, mechanischer wie elektrischer Sabotageschutz und vielstelliger Code. Zwischen 15 Billiarden Ziffernkombinationen kann der Benutzer wählen. Codeknacker haben keine Chance mehr. Die technischen Rahmendaten, wie Batteriebetrieb über längeren Zeitraum, einfacher Anschluß und Einbau, Digitaltechnik und wetterfeste Tastatur eröffnen universelle Einsatzbereiche.

 

  •  2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie den Schalter aktivieren, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an ShareNetwork senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  • Zum Seitenanfang

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.

Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche ermöglichen. Unsere Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt werden. Mit diesen Informationen können wir unser Angebot laufend verbessern.