Entwicklung und Bau eines Digitalisierungsgerätes sowie erste einfache Anwendungen

1985 | Mathematik/Informatik | Schleswig-Holstein

Entwicklung und Bau eines Digitalisierungsgerätes sowie erste einfache Anwendungen

Teilnehmer

  • Per Ulrich (18), Rendsburg
    Herderschule Rendsburg

Preise

  • 1. Preis Mathematik/Informatik - Bundessieg

Projekt

Potent, doch preiswert

Entwicklung und Bau eines Digitalisierungsgerätes sowie erste einfache Anwendungen

Dass der Forschungsdrang von Jugendlichen nicht nur in Richtung ausgeklügelter Informatik-Finessen geht, sondern damit verknüpft auch wirtschaftliche Rentabilität anstrebt, beweist Per aus Rendsburg mit der Entwicklung und Herstellung eines Digitalisiergeräts. Mit diesem Apparat, der Computer in die Lage versetzt, Videosignale abzutasten, produzierte der 18-jährige Schüler den Kernteil eines zugleich preisgünstigen und leistungsstarken Eingabekonzepts. Damit es funktioniert, benötigt man nicht mehr als eine Videokamera und einen handelsüblichen Tischrechner. Die Anwendbarkeit ist vielfältig, lassen sich doch die optischen Eingaben zur Kontrolle und Analyse verschiedener Vorgänge im täglichen Leben einsetzen. Die rechnergesteuerte Überwachung von Arbeitsprozessen oder die Verwirklichung einer Lesehilfe für Blinde sind nur zwei Beispiele von vielen, die der junge Mathematiker mit seiner Erfindung preiswert ermöglicht.

 

  •  2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie den Schalter aktivieren, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an ShareNetwork senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  • Zum Seitenanfang