Entwickeln einer VR-App für Videoübertragung in Echtzeit

2017 | Mathematik/Informatik | Bayern

Teilnehmer

  • Constantin Geier (19), Riedering
    Ignaz-Günther-Gymnasium Rosenheim

Preise

  • 3. Preis Mathematik/Informatik – gestiftet von der Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e. V.

Projekt

Schnelle Bilder in 3-D

Entwickeln einer VR-App für Videoübertragung in Echtzeit

Wer sich im Internet ein Video anschauen möchte, muss dieses nicht zwangsläufig herunterladen. Der Film lässt sich auch „streamen“, also in einem stetigen Fluss kleiner Datenpakete übertragen – ein Verfahren, das unter anderem für Livesendungen im Netz genutzt wird. Constantin Geier hat für das Streaming andere Anwendungen im Sinn, etwa die Fernsteuerung eines Roboters aus sicherer Entfernung. Wichtig ist dabei, dass die Bildübertragung ruckfrei und möglichst in Echtzeit erfolgt. Nur dann kann derjenige, der den Roboter steuert, schnell genug reagieren. Der Clou: Der Jungforscher schaffte es, die Videodaten schnell und zuverlässig auf eine 3-D-Videobrille zu übertragen – der Nutzer ist mitten drin im Geschehen und kann in der virtuellen Realität agieren.

 

  •  2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie den Schalter aktivieren, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an ShareNetwork senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  • Zum Seitenanfang