Ein Comuterprogramm zur Molekulargenetik

1986 | Biologie | Baden-Württemberg

Ein Comuterprogramm zur Molekulargenetik

Teilnehmer

  • Peter Uetz (20), Untergruppenbach
    Universität Stuttgart
  • Thomas Kuner (20), Heilbronn-Kirchhausen
    Zivildienst, Heilbronn

Preise

  • 5. Preis Biologie

Projekt

Genpuzzle per Computer

Ein Comuterprogramm zur Molekulargenetik

Gene zu entziffern, das heißt die Reihenfolge ihrer Bausteine zu entziffern, ist für die Genetiker heute schon kein großes Kunststück mehr. Viel schwieriger ist es dagegen, den Sinn der erforschten Daten zu bestimmen, bestehen doch die in der DNA eines jeden Lebewesens nebeneinander liegenden Gene aus Millionen von Nukleinsäure-Basenpaaren, die dort wie auf einer endlosen Perlenkette aufgereiht sind. Wo liegt der Anfang, wo das Ende eines spezifischen Gens in der langen Sequenz der Gene? Wo werden welche Informationen gespeichert, wie wird ein solches Gen, das ja ganz bestimmte Aufgaben zu erfüllen hat, an- und abgeschaltet – das sind alles Fragen, die den Umgang mit den erforschten Informationen über die Basen-Sequenz zum echten Puzzle machen. Thomas und Peter lassen diese Detektivarbeit vom Computer übernehmen, weil der, zumindest für solche Aufgaben, den "größeren" Kopf hat. Ihr Microsoft-Basic Programm zur Untersuchung biologischer Sequenzen beantwortet dem Molekularbiologen all diese Fragen gründlich, exakt und schnell und erspart ihm langwierige Untersuchungen. Für die Anwendung ihres Programms sehen Peter und Thomas drei wesentliche Anwendungsbereiche: Die Grundlagenforschung, wo vor allem die gezielte Erforschung von Gen-Varianten und Mutanten wesentlich erleichtert werden könnte, die medizinische Diagnostik, wo das Computerprogramm bei der Diagnose von Erbkrankheiten und genetischen Anomalien eingesetzt werden könnte und die kommerzielle/industrielle Gentechnologie, in deren Rahmen sogenannte "Klonierungsversuche" am Computer gezielt vorbereitet werden könnten.

 

  •  2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie den Schalter aktivieren, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an ShareNetwork senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  • Zum Seitenanfang