E-Buggy

2015 | Arbeitswelt | Baden-Württemberg

Teilnehmer

  • Sophie Weiler (19), Häusern
    Gewerbliche Schulen, Waldshut-Tiengen
  • Timo Morath (19, links), Grafenhausen
    Gewerbliche Schulen, Waldshut-Tiengen
  • Michael Böhler (19, rechts), Ühlingen-Birkendorf
    Gewerbliche Schulen, Waldshut-Tiengen

Preise

  • 3. Preis Arbeitswelt – gestiftet von der Bundesministerin für Arbeit und Soziales Andrea Nahles
  • Preis für eine Arbeit zum Thema "Gute Prävention und Rehabilitation" – gestiftet von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung e. V.

Projekt

Mobil mit Kindern

E-Buggy

Kinder können eine echte Last sein – das weiß jede Mutter oder Erzieherin, die einen mehrsitzigen Buggy bergauf schieben muss. Sophie Weiler, Timo Morath und Michael Böhler haben Abhilfe geschaffen. Ihr Viersitzer-Kinderwagen hat einen Elektromotor, der zwei Räder über im 3-D-Drucker gefertigte Adapter antreibt. Unter den Sitzen platzierten sie den Akku, am Griff des Wagens den Drehregler zum Gasgeben. Für sichere Bremsmanöver sorgt eine zusätzliche Scheibenbremse. Die drei jungen Konstrukteure treffen mit ihrem E-Buggy den Nerv der Zeit: Erste Kaufinteressenten für das Gebrauchsmuster gibt es schon.

 

  •  2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie den Schalter aktivieren, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an ShareNetwork senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  • Zum Seitenanfang