Dynamik im Förderschlot des Laacher See-Vulkans

2005 | Geo- und Raumwissenschaften | Hamburg

Dynamik im Förderschlot des Laacher See-Vulkans

Teilnehmende

  • Ann-Katrina Bregovic (19), Hamburg
    Gymnasium Heidberg, Hamburg
  • Torben Schiffner (18), Hamburg
    Gymnasium Heidberg, Hamburg

Projekt

Aktivität eines alten Schlotes

Dynamik im Förderschlot des Laacher See-Vulkans

Vor über 12000 Jahren kam es zum Ausbruch des Laacher See-Vulkans. Während eines Schulprojekts in der Eifel sammelten Ann-Katrina Bregovic und Torben Schiffner Gesteinsproben aus dem Umfeld dieses Vulkans. Sie suchten aus dem umfangreichen Probenmaterial Fundstücke aus mehreren Schichten der Aufschlüsse aus und präparierten diese im Labor mittels Dünnschliffmikroskopie. Unter einem Polarisationsmikroskop ließen die Dünnschliffe einzelne Kristalle sowie das Gefüge erkennen. Der Vulkanschlot war nicht einfach nur ein Loch, aus dem kontinuierlich Magma aufstieg: Die beiden Hamburger konnten zeigen, dass es eine intensive Wechselwirkung zwischen Schlotgestein und Magma gab, die bislang noch nicht erforscht worden war.

 

  •  2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie den Schalter aktivieren, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an ShareNetwork senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  • Zum Seitenanfang

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.

Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche ermöglichen. Unsere Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt werden. Mit diesen Informationen können wir unser Angebot laufend verbessern.