Die neue Zauberformel zur Beseitigung von Mundgeruch: C42H70O35

2011 | Chemie | Bayern

Teilnehmer

  • Gabriel Salg (16), Weibersbrunn
    Hanns-Seidel-Gymnasium, Hösbach
  • Nicolas Scheidig (16), Oberbessenbach
    Hanns-Seidel-Gymnasium, Hösbach

Preise

  • Preis der Bundeskanzlerin für die originellste Arbeit - Bundessieg
  • Einladung zum 23rd EU Contest for Young Scientists - Europäische Kommission
  • Europapreis für Teilnehmer am 23rd EUCYS - Deutsche Forschungsgemeinschaft

Projekt

Geheimnis der Geruchskiller

Die neue Zauberformel zur Beseitigung von Mundgeruch: C42H70O35

Schlechter Atem ist weit verbreitet. Auslöser sind meist Bakterien, die in der Mundhöhle beispielsweise Nahrungsreste zersetzen. Gegen die Bakterien helfen chemische oder biologisch aktive Substanzen – die Geruchsstoffe lassen sich mit Absorptionsmitteln binden. Gabriel Salg und Nicolas Scheidig wollten den Hauptverursacher von Mundgeruch, nämlich Schwefelwasserstoff und seine Methylverbindungen, mit sogenannten Cyclodextrinen bekämpfen. Diese werden aus Stärke hergestellt, sind ein Absorptionsmittel und als Lebensmittelzusatzstoffe zugelassen. Die Geruchskiller, die bislang noch nicht zur Beseitigung von Mundgeruch eingesetzt wurden, wirken Wunder: Nach einer Spülung mit der wässrigen Cyclodextrin-Lösung verschwindet Mund- und sogar Knoblauchgeruch.

 

  •  2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie den Schalter aktivieren, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an ShareNetwork senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  • Zum Seitenanfang