Der BrailleDruRo – Brailleschrift für zu Hause

2017 | Technik | Rheinland-Pfalz

Teilnehmer

  • Michael Behrens (15, links), Mainz
    Otto-Schott-Gymnasium Mainz-Gonsenheim
  • Tillman Keller (16, rechts), Mainz
    Otto-Schott-Gymnasium Mainz-Gonsenheim
  • Marc Fastenrath (15, Mitte), Mainz
    Otto-Schott-Gymnasium Mainz-Gonsenheim

Projekt

Blindenschriftdrucker

Der BrailleDruRo – Brailleschrift für zu Hause

Die Brailleschrift ermöglicht stark sehbehinderten Menschen das Lesen. Sie besteht aus Punktmustern, die in Papier gestanzt sind und sich mit den Fingerkuppen ertasten lassen. Herstellen lassen sich Texte in Brailleschrift mit sogenannten Punktschriftdruckern. Die jedoch sind teuer, weshalb Michael Behrens, Tillman Keller und Marc Fastenrath eine deutlich günstigere Alternative entwickelten. Ihr „BrailleDruRo“ sticht mit einer simplen Zirkelnadel Löcher in gewöhnliches Papier, auf dessen Rückseite sich das entstehende Punktmuster dann problemlos ertasten lässt. Dabei sorgen elektrische Schrittmotoren für den präzisen Weitertransport des Papiers. Die Steuerung des Motors erfolgt durch einen handelsüblichen, überaus preiswerten Kleinstcomputer.

 

  •  2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie den Schalter aktivieren, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an ShareNetwork senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  • Zum Seitenanfang