Deep Learning – A.I. Ava

2019 | Mathematik/Informatik | Nordrhein-Westfalen

Teilnehmer

  • Linus Schmidt (16), Hiddenhausen
    Gymnasium am Markt Bünde

Projekt

Rechner lernt per Small Talk

Deep Learning – A.I. Ava

Computer, die Sprache verstehen und sich mit einem Menschen intelligent unterhalten können? Erste Ansätze dafür gibt es bereits, man denke nur an Sprachassistenten wie Alexa oder Siri, die derzeit sehr in Mode sind. Doch nach Einschätzung von Linus Schmidt können diese Systeme noch nicht wirklich überzeugen. Daher entwickelte er in seiner Forschungsarbeit ein eigenes Computerprogramm. Es basiert auf lernfähigen Algorithmen wie auch einem neuronalen Netzwerk. Darunter versteht man eine Softwarearchitektur, die der Funktionsweise des menschlichen Gehirns nachempfunden ist. Mithilfe dieser Techniken ist die Software des Jungforschers dazu in der Lage, aus der Konversation mit einem Menschen zu lernen und ihre Fähigkeiten so im Laufe der Zeit stetig zu verbessern.

 

  •  2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie den Schalter aktivieren, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an ShareNetwork senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  • Zum Seitenanfang

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.

Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche ermöglichen. Unsere Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt werden. Mit diesen Informationen können wir unser Angebot laufend verbessern.

Diese Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.