Chemie die klammert – was die Umwelt nicht will!

2016 | Chemie | Sachsen

Teilnehmer

  • Felix Mende (19), Dresden
    Technische Universität Dresden

Preise

  • Preis für eine außergewöhnliche Arbeit – gestiftet vom Bundespräsidenten Joachim Gauck - Bundessieg
  • Preis für die Verknüpfung von Theorie und chemischer Praxis – gestiftet von der Gesellschaft Deutscher Chemiker e. V.

Projekt

Saubere Sache

Chemie die klammert – was die Umwelt nicht will!

Farbstoffe aus Abwässern herauszufiltern ist wichtig für Mensch und Umwelt, weil diese Substanzen oft giftig und krebserregend sind. Felix Mende untersuchte in zahlreichen Messreihen mit porösen metallischen Materialien, wie diese die gefährlichen Stoffe an sich binden. Weil er mit seinen Versuchen eine gute Reinigungswirkung belegen konnte, weitete er seine Analysen auf Medikamente aus – mit Erfolg! Auch ein Antibiotikum konnte er aus dem Wasser holen. Die verwendeten Reinigungssubstanzen, sogenannte Metal-Organic Frameworks, sieht der Jungforscher als eine vielversprechende Lösung im Bemühen um sauberes Wasser. Seine Grundlagenforschung könnte künftig Kläranlagen zugutekommen und eventuell sogar helfen, Pestizide aus dem Wasser zu entfernen.


  •  2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie den Schalter aktivieren, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an ShareNetwork senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  • Zum Seitenanfang