Chaotische Dynamik in Hamilton'schen Systemen

2019 | Physik | Sachsen

Teilnehmer

  • Timo Hofmann (18), Leipzig
    Wilhelm-Ostwald-Schule, Leipzig
  • Fakultät Informatik, Mathematik und Naturwissenschaften, Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Preise

  • 5. Preis Physik Preisstifter: Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V.
  • Sonderpreis Teilnahme am Stockholm International Youth Science Seminar mit Besuch der Nobelpreisverleihung Preisstifter: SIYSS Unga Forskare und Ernst A. C. Lange-Stiftung

Projekt

Ordnung im Chaos

Chaotische Dynamik in Hamilton'schen Systemen

Chaos gibt es nicht nur im Kinderzimmer oder auf manchem Schreibtisch, sondern auch in der Physik. Hier bezeichnet man Systeme als chaotisch, bei denen bereits kleinste Ursachen große Wirkungen haben können – wie jener sprichwörtliche Schmetterling in Brasilien, der durch seinen Flügelschlag womöglich einen Tornado in Texas auslöst. Mit der hochkomplexen Mathematik, die hinter solchen chaotischen Phänomenen steckt, befasste sich Timo Hofmann in seinem Forschungsprojekt. Dabei nahm er eine bestimmte Klasse von Systemen in den Blick – die sogenannten Hamilton‘schen Systeme. Der Jungforscher untersuchte, unter welchen Umständen diese Systeme mathematisch vorhersagbar bleiben und wann sie unberechenbar werden – und sich damit chaotisch verhalten.

 

  •  2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie den Schalter aktivieren, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an ShareNetwork senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  • Zum Seitenanfang