Automatisierte 3-D-Modellierung eines realen Objektes mittels eines Raspberry Pi

2016 | Mathematik/Informatik | Hamburg

Teilnehmer

  • Rami Aly (18, rechts), Hamburg
    Universität Hamburg
  • Anton von Weltzien (19, links), Potsdam
    Universität Potsdam

Projekt

Scannen in drei Dimensionen

Automatisierte 3-D-Modellierung eines realen Objektes mittels eines Raspberry Pi

Will man einen Brief oder ein Foto digitalisieren, nutzt man in der Regel einen Scanner – entweder ein Tischgerät oder einfach das Mobiltelefon per App. Allerdings beherrschen die üblichen Geräte nur zwei Dimensionen. Möchte man einen Gegenstand jedoch räumlich einscannen, steigt der Aufwand erheblich – und damit der Preis der Hardware. Rami Aly und Anton von Weltzien entwickelten eine Vielzahl von Algorithmen zur Berechnung von 3-D-Modellen sowie einen einfachen und kostengünstigen 3-D-Scanner. Die Zutaten hierfür: ein Minicomputer mit Digitalkamera, ein Billig-Laser, ein kleiner Drehmotor und ein paar Legoteile. Mit ihrem Aufbau gelang es den beiden Jungforschern, faustgroße Gegenstände in 3-D in zum Teil passabler Qualität in den Rechner einzulesen, darunter die Skulptur eines Falkenkopfs.

 

  •  2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie den Schalter aktivieren, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an ShareNetwork senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  • Zum Seitenanfang