Verein zur MINT-Talentförderung ist neuer Förderer von Jugend forscht

Hamburg/Düsseldorf, 13. Februar 2018

Bundesweite Talentförderinitiative unterstützt künftig Deutschlands bekanntesten Nachwuchswettbewerb

Der Verein zur MINT-Talentförderung e. V. ist neuer Förderer von Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb. Die bundesweite Initiative zur Förderung der besten Talente in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) im Schulbereich wird die Stiftung Jugend forscht e. V. in den kommenden drei Jahren finanziell unterstützen. Mit Unterstützung der Gisela und Erwin Sick Stiftung stiftet der Verein in der Sparte Schüler experimentieren einen neuen Sonderpreis für interdisziplinäre Projekte auf Regional- und Landesebene. Zudem werden alle Preisträgerinnen und Preisträger der Landeswettbewerbe Schüler experimentieren zu einem einwöchigen MINT-Camp in eines der plus-MINT-Talentförderzentren eingeladen, 2018 zur Stiftung Louisenlund in Schleswig-Holstein.

Das Jugend forscht Engagement ergänzt das Vorhaben des Vereins zur MINT-Talentförderung e. V., begabte Tüftlerkinder, Jugend forscht Sieger und andere engagierte Talente zusammenzubringen und besonders zu fördern. "Die Zusammenarbeit mit einem renommierten Wettbewerb wie Jugend forscht ist natürlich für beide Seiten eine große Chance – hier treffen wir talentierte und interessierte Schülerinnen und Schüler, diese erhalten dafür einen Einblick in unser Talentförderprogramm und unsere plus-MINT Leistungszentren", sagt Dr. Dierk Suhr, Geschäftsführer des Vereins zur MINT-Talentförderung e. V. "Wir danken der Gisela und Erwin Sick Stiftung, dass sie die Auslobung des plus-MINT Sonderpreises für interdisziplinäre Projekte in diesem Umfang möglich macht."

"Wir freuen uns sehr, dass sich der Verein zur MINT-Talentförderung e. V. künftig bei Jugend forscht engagiert", sagt Dr. Nico Kock, Mitglied des Vorstands der Stiftung Jugend forscht e. V. "Durch diese Förderung können wir noch gezielter und nachhaltiger die jüngeren Nachwuchsforscherinnen und Nachwuchsforscher aus unserer Juniorensparte Schüler experimentieren unterstützen. Als MINT-Talentschmiede ist es uns ein besonderes Anliegen, forschendes, kreatives Lernen zu ermöglichen. Das wäre – wie der gesamte Wettbewerb Jugend forscht – ohne das umfassende Engagement unserer Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft nicht denkbar."

Der Verein zur MINT-Talentförderung e. V. baut seit 2016 eine professionelle Förderung der besten MINT-Talente im Schulbereich in den Jahrgangsstufen 9 bis 12 auf. In Deutschland werden dazu bundesweit plus-MINT Leistungszentren an Internaten eingerichtet, zertifiziert und unterstützt sowie ein deutschlandweites Talent-Scouting organisiert. Unterstützt wird das Förderprogramm plus-MINT von Die Familienunternehmer e. V. / Die jungen Unternehmer, Gisela und Erwin Sick Stiftung, Siemens Stiftung, TÜV SÜD Stiftung und VDI Verein Deutscher Ingenieure e. V.

Pressekontakt:
Stiftung Jugend forscht e. V.
Dr. Daniel Giese
Tel.: 040 374709-40
Fax: 040 374709-99
E-Mail: presse(at)jugend-forscht.de 
www.jugend-forscht.de 
www.facebook.com/Jugend.Forscht 


  •  2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie den Schalter aktivieren, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an ShareNetwork senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  • Zum Seitenanfang