Falls der Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier »

Jugend forscht Alumni News
April 2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

die 46. Ausgabe der Jugend forscht Alumni News ist da.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Ihre

 

Stiftung Jugend forscht e. V.


Alumni

 
Helene Hoffmann forscht in eisiger Kälte

Ein ganzes Jahr im Schnee – was für viele wie ein Traum klingt, war für Helene Hoffmann (33) Realität. Auf der Neumayer-Station in der Antarktis untersuchte sie die Zusammensetzung der atmosphärischen Luft. Bei Jugend forscht schaffte es die promovierte Physikerin vom Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung im Jahr 2004 bis ins Bundesfinale.

mehr  

Gernot Sümmermann gründet Medizintechnik-Start-up

Gemeinsam mit Simon Heesen und Felix Reuter präsentierte Jugend forscht Alumnus Gernot Sümmermann (21) beim Bundesfinale 2015 einen interaktiven Rehabilitationshandschuh mit zugehöriger Trainingssoftware für Schlaganfallpatienten. Was den Jungforschern damals einen Sonderpreis einbrachte, ist inzwischen zur Geschäftsidee geworden. Positives Feedback aus der Medizinbranche bestärkte Gernot Sümmermann 2016 ein eigenes Start-up zu gründen. Mit seiner Firma Cynteract will der Maschinenbaustudent das Therapiegerät zur Marktreife bringen. Außerdem strebt er eine Listung im Heilmittelverzeichnis an. Dann würden Krankenkassen die Kosten für den Reha-Handschuh übernehmen.

mehr  




© Robin Jähne
 
Robin Jähne nimmt die Natur in den Fokus

Beim Bundesfinale 1988 errang Robin Jähne (49) mit seinen Gewitterbeobachtungen den 4. Preis in Geo- und Raumwissenschaften. Das Preisgeld investierte er in eine Videokamera. Heute ist das Equipment des studierten Biologen professioneller, die Faszination für Wetterphänomene und Tiere aber immer noch die gleiche. Als Kameramann produziert er preisgekrönte Naturdokumentationen.

mehr  

Rasmus Rothe baut Spezialfirmen für künstliche Intelligenz auf

Als Schüler errang er beim Bundesfinale 2008 den zweiten Preis im Fachgebiet Arbeitswelt mit einem Gerät zum automatischen Stimmen von Gitarrensaiten. Es folgten ein Studium in Oxford und Princeton sowie die Promotion in Zürich. Vor zweieinhalb Jahren gründete Rasmus Rothe (29) die Berliner Merantix AG. Im Fokus der Unternehmung steht die Überführung wissenschaftlichen Know-hows auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz in konkrete industrielle Anwendungen. Im Kern geht es darum, neue spezialisierte Firmen aufzubauen: Eine von ihnen konzentriert sich beispielsweise auf den Einsatz von Bilderkennung in der Medizin, eine andere programmiert Testumgebungen für autonomes Fahren.

mehr  


Jugend forscht

 
Die Jugend forscht Finalisten 2019 stehen fest

Bei den Landeswettbewerben im März und April 2019 qualifizierten sich 190 junge MINT-Talente mit insgesamt 111 Forschungsprojekten für das 54. Bundesfinale von Jugend forscht. Die Veranstaltung findet vom 16. bis 19. Mai in der Messe Chemnitz statt. Gemeinsame Ausrichter sind die Stiftung Jugend forscht e. V. und das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU.

mehr  

Alumni begleiten Bundespräsident Steinmeier nach Südamerika

Vier Jugend forscht Alumni erhielten Mitte Februar 2019 die besondere Gelegenheit, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier auf seiner Reise nach Kolumbien, Ecuador und zu den Galapagosinseln zu begleiten. Neben Themen wie dem 250. Geburtstag Alexander von Humboldts und dessen Lateinamerikareise vor 220 Jahren stand auch die Verschmutzung der Meere mit Plastikmüll auf der Agenda. Von Begegnungen mit hochrangigen Persönlichkeiten, beeindruckenden Naturerlebnissen und weiteren einprägsamen Erfahrungen während der Reise berichten Julia Henrike Freund (19), Helene Sophia Radloff (20), Johanna Clara Romahn (19) und Felix Jan Engelhardt (19) exklusiv im Jugend forscht Blog.

mehr  



 
Bundessieger auf der Hannover Messe 2019

Anfang April 2019 präsentierte Moritz Hamberger (18) sein Chemie-Projekt "Energiegewinnung aus Chlorella vulgaris" am Stand des Bundesministeriums für Bildung und Forschung auf der Hannover Messe. In einem selbst gebauten Bioreaktor züchtete der Bundessieger Mikroalgen und erprobte Verfahren, um daraus energiehaltige Lipide zu gewinnen und in Kraftstoff umzuwandeln.

mehr  

Deutsches Team reist zur Intel ISEF 2019 in die USA

Wenn am 16. Mai 2019 in Chemnitz das 54. Bundesfinale von Jugend forscht startet, konkurrieren in den USA zeitgleich 14 erfolgreiche Finalisten der vergangenen Wettbewerbsrunde um Auszeichnungen auf internationaler Ebene. Vom 12. bis 17. Mai findet dort in Phoenix, Arizona der weltgrößte Nachwuchsforscherwettbewerb, die Intel International Science and Engineering Fair (ISEF), statt. Mit dabei sind Adrian Schorowsky und Lara Neubert, die sich 2018 den Bundessieg im Fachgebiet Geo- und Raumwissenschaften sicherten. Die 19-Jährigen überzeugten mit ihrer Idee, Kunststoffabfälle noch direkt an Bord von Raumstationen zu recyceln und als neues Rohmaterial für 3-D-Drucker zu verwenden.

mehr  


Bildung & Forschung

 
Junge Ingenieure im digitalen Dschungel

Wie steht es um die Curricula in den Ingenieurwissenschaften in Zeiten der Digitalisierung? Das untersuchte eine jüngst erschienene Studie des Vereins Deutscher Ingenieure e. V. (VDI). Offenbar gibt es noch Luft nach oben. So kam unter anderem heraus, dass sich lediglich elf Prozent der Studierenden durch ihre Ausbildung gut auf die digitale Arbeitswelt vorbereitet fühlen.

mehr  

Schülerforschungszentren – Forschen in der Freizeit

Kinder und Jugendliche mit Spaß am Forschen und Experimentieren haben in Schülerforschungszentren die Möglichkeit, ihrer Leidenschaft in der Freizeit nachzugehen. Ähnlich einem Sportverein treffen sie dort auf Gleichgesinnte und erhalten zudem gezielte Anleitung bei der Projektarbeit. Ein weiterer Vorteil gegenüber dem Tüfteln im "stillen Kämmerlein" ist der Zugang zu neuester Technik. Denn Werkzeuge wie CNC-Fräsen oder 3-D-Drucker stehen nur in den wenigsten Haushalten zur Verfügung. Einer dieser außerschulischen Lernorte für junge MINT-Talente ist das Jugendforschungszentrum Schwarzwald-Schönbuch in Nagold. Dort entstehen regelmäßig auch Jugend forscht Projekte.

mehr  


Termine

 
54. Jugend forscht Finale vom 16. bis 19. Mai 2019 in Chemnitz

Am 16. Mai 2019 geht's los: Dann wetteifern Deutschlands beste Nachwuchsforscher vier Tage lang um Bundessiege und attraktive Preise beim 54. Bundesfinale von Jugend forscht. Die Sieger und Platzierten werden am Sonntag, dem 19. Mai in Anwesenheit von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Bundesbildungsministerin Anja Karliczek in der Messe Chemnitz ausgezeichnet.

mehr  

PerspektivTag für Alumni im Forschungszentrum Jülich

Beim zweiten PerspektivTag "Karriere in Forschung & Entwicklung" im Forschungszentrum Jülich können sich am Freitag, dem 28. Juni 2019 Jugend forscht Alumni, die aktuell ein Masterstudium im MINT-Bereich absolvieren oder in einem entsprechenden Themenfeld promovieren, vor Ort und aus erster Hand über Forschungsperspektiven und Karrierewege informieren. Der Fokus der Veranstaltung liegt auf dem Forschungsgebiet Information mit den Unterthemen Neurowissenschaften, Supercomputing und Simulationswissenschaften. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler geben Einblicke in ihre Arbeit, Mini-Workshops informieren zu verschiedenen Karrierethemen und auch das Networking kommt nicht zu kurz.

mehr  


Stellen & Praktika

BASF Coatings GmbH, Münster: Praxisintegriertes Ingenieurstudium Elektrotechnik (B.Eng.)

Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG, Coburg: Fertigungsplaner Prüftechnik (m/w/d)

Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD, Darmstadt: Student Assistant for 3C Scanning & Modelling

MTU Maintenance Hannover GmbH: Fluggerätmechaniker Triebwerktechnik (m/w/d)

NATUS GmbH & Co. KG, Trier: Abschlussarbeit "Digitalisierung in der Elektrotechnik"

Westnetz GmbH, Recklinghausen: Ausbildung IT-Systemelektroniker (m/w/d)

Weitere aktuelle Angebote gibt es im Alumni-Forum

mehr  


Newsletter abbestellen

 

Stiftung Jugend forscht e. V. | Baumwall 5 | 20459 Hamburg

Tel.: 040 374709-0 | Fax: 040 374709-99 | presse(at)jugend-forscht.de | www.jugend-forscht.de

Herausgeber: Dr. Sven Baszio

Gesamtverantwortung: Dr. Daniel Giese (V.i.S.d.P.)

Vereinsregister Nr. 4000 Amtsgericht Bonn

Impressum | Datenschutz | Kontakt

© Stiftung Jugend forscht e. V.

Dieser E-Mail-Newsletter ist ein kostenloser Informationsservice der Stiftung Jugend forscht e. V., dessen Inhalte mit Sorgfalt ausgewählt und redaktionell bearbeitet werden. Links auf fremde Webseiten prüfen wir vor der Veröffentlichung, können aber keine Haftung für die Inhalte auf diesen Internetseiten übernehmen.