Falls der Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier »

Jugend forscht Alumni News
Januar 2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

die 45. Ausgabe der Jugend forscht Alumni News ist da.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Ihre

 

Stiftung Jugend forscht e. V.


Alumni

 
Frank Anton revolutioniert den Flugverkehr

Mehr als 40 Jahre nach seinem Technik-Bundessieg ist der Erfinderdrang von Frank Anton (62) ungebrochen. 1975 überzeugte er mit einem Gerät zur digitalen Erkennung und Decodierung von Morsesignalen bei Jugend forscht. Heute tüftelt der promovierte Physiker als Leiter eAircraft bei Siemens daran, bis 2035 den Traum vom Passagierflugzeug mit Elektroantrieb zu realisieren.

mehr  

ISS-Astronauten forschen mit Technologie von Tobias Niederwieser

Beim Empfang der Bundeskanzlerin im September 2018 hatten die Sieger und Platzierten des 53. Bundesfinales die Chance, live mit dem Astronauten Alexander Gerst an Bord der Internationalen Raumstation ISS zu sprechen. Doch noch ein weiterer Jugend forscht Alumnus ist ganz nah dran am Geschehen im Weltall: Mit einer von Tobias Niederwieser (27) entwickelten Technologie erforscht das Team der ISS zum Beispiel das Knochenwachstum unter den Bedingungen der Schwerelosigkeit. Im Jahr 2015 machte der Sonderpreisträger des Bundeswettbewerbs 2008 seinen Masterabschluss in Luft- und Raumfahrttechnik in den USA. Dort wird er nun bald seine Promotion abschließen.

mehr  




Die drei prämierten Professoren Klaus Schilling (rechts), Ilan Koren und Yoav Schechner
Foto: Zentrum für Telematik

 
ERC Synergy Grant für Klaus Schilling

Der Würzburger Universitätsprofessor Klaus Schilling (62) und seine israelischen Teamkollegen erhielten im Oktober 2018 einen mit 14 Millionen Euro dotierten Forschungspreis der Europäischen Kommission. Die Forscher wollen via Satellit und mittels Computer-Tomographie die Zusammensetzungen von Wolken untersuchen. Klaus Schilling wurde 1976 Bundessieger im Fachgebiet Arbeitswelt.

mehr  

Eine Briefmarke ehrt die Forschung von Volker Springel

Prof. Dr. Volker Springel (48), Direktor am Max-Planck-Institut für Astrophysik in Garching, erforscht den Ursprung von Galaxien. Im Rahmen des Projekts "Illustris – The Next Generation" gelang ihm als Teil eines internationalen Forscherteams die bislang detaillierteste virtuelle Simulation der Entstehungsgeschichte von etwa 50 000 Galaxien. Die Deutsche Post hat diese besondere Computersimulation jüngst mit einer Sonderbriefmarke gewürdigt. In seinem Jugend forscht Projekt aus dem Jahr 1990 untersuchte Volker Springel gemeinsam mit seinem Projektpartner Dirk Balcerczak das Auftreten von sogenanntem deterministischem Chaos und sicherte sich damit den zweiten Preis im Fachgebiet Physik beim Bundesfinale.

mehr  


Jugend forscht


Foto: EWE Stiftung
 
Klaus-von-Klitzing-Preis 2018 für Marc Bauch

Dr. Marc Bauch ist "MINT-Lehrer des Jahres". Der Jugend forscht Regionalwettbewerbsleiter in Bitburg wurde im November 2018 für sein herausragendes Engagement mit dem Klaus-von-Klitzing-Preis der EWE Stiftung in Kooperation mit der Universität Oldenburg geehrt. Am Gymnasium Hermeskeil betreut der Lehrer für Englisch, Mathematik und Informatik seit vielen Jahren Jugend forscht Projekte.

mehr  

Jugend forscht Preisträger zu Gast bei der Nobelpreisverleihung

Feiern mit den großen Vorbildern – Bei der Nobelpreisverleihung im Dezember 2018 waren zwei talentierte Jungforscher live dabei, als die höchsten wissenschaftlichen Auszeichnungen durch das schwedische Königspaar verliehen wurden. Für Elisabeth Walter (19), Fünftplatzierte im Fachgebiet Physik beim Bundesfinale 2018, und Bundessieger Adrian Fleck (20) war die Veranstaltung im Stockholmer Konzerthaus das Highlight einer ereignisreichen Woche, die sie als Teilnehmer am Stockholm International Youth Science Seminar (SIYSS) gemeinsam mit Nachwuchswissenschaftlern aus aller Welt in Stockholm verbrachten. Im Jugend forscht Blog berichtet Elisabeth Walter von ihren Erlebnissen.

mehr  



 
Konzeptwettbewerb Schülerforschungszentren

Der "Konzeptwettbewerb Schülerforschungszentren" als gemeinsame Initiative der Stiftung Jugend forscht e. V. und der Joachim Herz Stiftung ist in die dritte Runde gestartet. Gesucht werden wieder die fünf besten Konzepte für Neugründungen dieser außerschulischen Lernorte. Den Gewinnern winkt eine Anschubfinanzierung in Höhe von bis zu 15.000 Euro zur Realisierung ihres Projekts.

mehr  

PerspektivForen zu Ressourcenschutz und Zukunftsforschung

70 Jugend forscht Alumni nahmen Ende 2018 an den beiden vom Bundesumweltministerium geförderten PerspektivForen "Klimaschutz" teil. Vom 15. bis 17. November drehte sich bei der Covestro Deutschland AG alles um das Thema "Nachhaltigkeit und Ressourcenschutz". Die 16- bis 20-jährigen Teilnehmenden lernten zudem Role Models aus der Berufspraxis kennen. Beim PerspektivForum "2030 – Ressourcenleichte Welt? – 2mal25 Wünsche für das Heute und Morgen" vom 22. bis 24. November in Wuppertal erhielten Alumni von 21 bis 28 Jahren exklusive Einblicke in die Zukunftsforschung am Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH sowie aktuelle Konzepte für ein ressourcenleichtes Leben.

mehr  


Bildung & Forschung

 
Bienen machen Schule

Im Rahmen des Projekts "we4bee" erhalten Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, in einem schuleigenen Hightech-Bienenstock das Leben der fleißigen Insekten zu erforschen. Die erhobenen Daten fließen an der Universität Würzburg zusammen und werden zur weiteren Nutzung veröffentlicht. Bildungseinrichtungen können sich bis zum 15. Februar 2019 um einen von 100 Forschungsbienenstöcken bewerben.

mehr  

Wo sind die deutschen Erfinderinnen?

Einer Erhebung des Deutschen Patent- und Markenamts zufolge stammten 2017 nur 6,3 Prozent der deutschlandweit zum Patent angemeldeten Erfindungen von Frauen. Damit gab es in diesem Bereich in den vergangenen zehn Jahren nur eine geringfügige Verbesserung, denn 2008 waren es 5 Prozent. Im Maschinenbau und in der Elektrotechnik ist der Anteil weiblicher Innovationen mit 3,9 und 4,7 Prozent zwischen 2015 und 2017 sogar noch niedriger. Thomas Sattelberger, FDP-Abgeordneter im Deutschen Bundestag, sieht es daher als Aufgabe von Wissenschaft und Wirtschaft, unterschwellige Stereotype und Benachteiligungen abzubauen. Auch sollten Risikokapitalgeber stärker auf die Ideen von Frauen setzen.

mehr  


Termine

 
Alumni-Angebote beim DLR und beim SyNergy-Cluster

Noch bis Ende Februar 2019 läuft die Bewerbungsfrist für zwei spannende Förderangebote für Jugend forscht Alumni: Im "DLR_Graduate_Program" des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt können Promovierende Methoden-, Management- und Sozialkompetenzen erwerben. Für jüngere Alumni bietet der Münchener SyNergy-Cluster Praktika in den Neurowissenschaften an.

mehr  

Forschernachwuchs in den Startlöchern – Regionalwettbewerbe 2019

Ab Februar präsentieren wieder Tausende Jungforscherinnen und Jungforscher ihre findigen Projekte bei einem der 89 Jugend forscht Regionalwettbewerbe 2019. Wer dort gewinnt, qualifiziert sich für die Landeswettbewerbe im März und April. Alle Landessiegerinnen und Landessieger starten vom 16. bis 19. Mai 2019 beim Bundesfinale in Chemnitz. Gastgeber der Veranstaltung ist das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU. Unterstützt wird der Bundeswettbewerb von der Siemens AG als Premiumpartner sowie dem Freistaat Sachsen und der Stadt Chemnitz. Eine Übersicht aller Termine der 54. Wettbewerbsrunde gibt es im Veranstaltungskalender auf der Jugend forscht Website.

mehr  


Stellen & Praktika

Airbus Defence and Space GmbH, Friedrichshafen: Duales Studium (B.Sc.) Informatik, Fachrichtung IT-Sicherheit

Carl Zeiss AG, Oberkochen: Werkstudent (m/w/d) im Bereich Objektregistrierung und AR Visualisierung

ebm Papst Mulfingen GmbH & Co. KG, Mulfingen: Praktikum/Abschlussarbeit im Bereich Strömungs- und Messtechnik

EMAG Maschinenfabrik GmbH, Eislingen: Programmierer (m/w/d) PLC- und NC-Software

tyssenkrupp System Engineering GmbH, Langenhagen: Projekt-/ Konstruktionsingenieur (m/w/d) Mechanik – Service

ZF Friedrichshafen AG: Ausbildung zum Mechatroniker (m/w/d)

Weitere aktuelle Angebote gibt es im Alumni-Forum

mehr  


Newsletter abbestellen

 

Stiftung Jugend forscht e. V. | Baumwall 5 | 20459 Hamburg

Tel.: 040 374709-0 | Fax: 040 374709-99 | presse(at)jugend-forscht.de | www.jugend-forscht.de

Herausgeber: Dr. Sven Baszio

Gesamtverantwortung: Dr. Daniel Giese (V.i.S.d.P.)

Vereinsregister Nr. 4000 Amtsgericht Bonn

Impressum | Datenschutz | Kontakt

© Stiftung Jugend forscht e. V.

Dieser E-Mail-Newsletter ist ein kostenloser Informationsservice der Stiftung Jugend forscht e. V., dessen Inhalte mit Sorgfalt ausgewählt und redaktionell bearbeitet werden. Links auf fremde Webseiten prüfen wir vor der Veröffentlichung, können aber keine Haftung für die Inhalte auf diesen Internetseiten übernehmen.