Nachhaltiger Tourismus im alpinen Raum

PerspektivForum "Nachhaltiger Tourismus im alpinen Raum", 12. bis 14. September 2019 in München

Mitte September 2019 kamen 40 Jugend forscht Alumni zwischen 16 und 20 Jahren in München zusammen, um sich beim PerspektivForum Karrierewege mit Fragen rund um das Thema "Nachhaltiger Tourismus im alpinen Raum" auseinanderzusetzen.

Einstieg in das Thema der dreitägigen Veranstaltung boten zwei Impulsvorträge: Prof. Dr. Andreas Humpe von der Fakultät für Tourismus der Hochschule München vermittelt den Teilnehmenden aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse zum "Einfluss des Klimawandels auf den Wintertourismus in den Alpen". Die Expeditionsfotografin und -filmerin Ulla Lohmann, Jugend forscht Bundessiegerin 1996, berichtet von ihrem "Abenteuer Dolomiten: Ein Jahr nachhaltig in den Bergen unterwegs". Anschließend hatten die ehemaligen Jugend forscht Preisträgerinnen und Preisträger Gelegenheit zum Austausch mit drei "Role Models". In intensiven Gesprächen erfuhren sie, welche spannenden beruflichen Tätigkeitsfelder und Karrieren ein Tourismusstudium an der Hochschule München eröffnen kann.

Auf dem Programm des zweiten Veranstaltungstages standen Workshops zu den Themen "Die nachhaltige Urlaubsdestination – nachhaltiger Urlaub im Spannungsfeld zwischen Anspruch und Wirklichkeit", "Anpassung an den Klimawandel im Wintertourismus – Strategien und Innovationen" sowie "Auswirkung der Klimaänderung in den Alpen". Expertinnen und Experten der Hochschule München sowie des Deutschen Alpenvereins moderierten die Arbeitsgruppen.

Neben dem fachlichen Austausch kam auch die Vernetzung der Alumni untereinander nicht zu kurz. Rahmenprogrammpunkte wie eine öko-soziale Stadtführung und eine Besichtigung der Hochschule München rundeten die Veranstaltung ab.

Gastgeber des PerspektivForums war die Hochschule München. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit förderte die Veranstaltung.

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen


  •  2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie den Schalter aktivieren, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an ShareNetwork senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  • Zum Seitenanfang