Mobilität und Klimaschutz in der Stadt der Zukunft

PerspektivForum "Mobilität und Klimaschutz in der Stadt der Zukunft", 14. bis 16. Oktober 2016 in Berlin

Vom 14. bis 16. Oktober 2016 kamen rund 45 Jugend forscht Alumni an der Technischen Universität Berlin zusammen, um im Rahmen eines PerspektivForums mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Forschung über "Mobilität und Klimaschutz in der Stadt der Zukunft" zu diskutieren.

Den Einstieg in die dreitägige Veranstaltung bot eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Joachim Schellnhuber, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, Jürgen Resch, Deutsche Umwelthilfe e. V., Frank Hansen, Center of Competence Urban Mobility BMW Group, und Dr. Tom Reinhold, Unternehmensberatung Oliver Wyman GmbH. Die Experten tauschen sich über die Frage aus, wie innovative Verkehrs- und Mobilitätskonzepte angesichts des starken Treibhausgasausstoßes von Städten künftig zum nachhaltigeren Klimaschutz im urbanen Raum beitragen können.

Im Anschluss hatten die Teilnehmenden Gelegenheit, sich in Workshops mit spezifischen Aspekten von Klimaschutz und Mobilität zu befassen und sich dabei selbst Expertise anzueignen. Die jüngeren Alumni hatten zudem die Möglichkeit, in Einzelgesprächen mit drei "Role Models" aus erster Hand zu erfahren, welche spannenden und zukunftsorientierten beruflichen Tätigkeitsfelder es im Bereich Klimaschutz und Mobilität gibt.

Zu dem PerspektivForum eingeladen hatte die Stiftung Jugend forscht e. V. Gefördert wurde die Veranstaltung vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), Gastgeber war das Institut für Land- und Seeverkehr (ILS) der TU Berlin.

Weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen


  •  2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie den Schalter aktivieren, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an ShareNetwork senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  • Zum Seitenanfang