Aktivitäten

März 2017: Fachtagung "Schülerforschungszentren – Alles rund um die Gründung und den Betrieb"

Vom 30.-31. März 2017 treffen sich in Paderborn zum zweiten Mal Vertreter bestehender Schülerforschungszentren, in der Konzeption neuer Zentren Engagierte sowie Kooperationspartner und Förderer aus der MINT-Bildung. Ziel der Fachtagung ist es, ein Vernetzungsangebot für alle Schülerforschungszentren anzubieten und den Aufbau weiterer Zentren zu unterstützen. Abgerundet wird das Programm durch Besichtigungen des HNF Heinz Nixdorf MuseumsForums, des größten Computermuseums der Welt, mit seinem Schülerforschungszentrum coolMINT.

Programm der Fachtagung 

Januar 2017: Dritter Konzeptwettbewerb Schülerforschungszentren

Gemeinsam mit der Joachim Herz Stiftung schreibt die Stiftung Jugend forscht e. V. den dritten Konzeptwettbewerb Schülerforschungszentren aus. Im Rahmen der Kampagne Schülerforschungszentren zielt der Wettbewerb darauf ab, Anreize zur Etablierung weiterer Schülerforschungszentren zu schaffen. Die besten eingereichten Konzepte werden ausgezeichnet und erhalten eine Anschubfinanzierung in Höhe von bis zu 15.000 Euro für die Realisierung des Projekts.

Informationen zum Konzeptwettbewerb 

Februar 2016: Fachtagung "Schülerforschungszentren – aufbauen, vernetzen, verstetigen"

In Erfurt treffen sich Vertreter bestehender Schülerforschungszentren, in der Konzeption neuer Zentren Engagierte sowie Kooperationspartner und Förderer aus der MINT-Bildung. Ziel der gemeinsam von der Stiftung Jugend forscht e. V. und der Joachim Herz Stiftung in Kooperation mit der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen ausgerichteten Fachtagung ist es, ein bundesweites Vernetzungsangebot für alle Schülerforschungszentren anzubieten und den Aufbau weiterer Zentren zu unterstützen. Anlass und festlicher Höhepunkt der Tagung ist die Preisverleihung des Konzeptwettbewerbs Schülerforschungszentren 2015 von Stiftung Jugend forscht e. V. und Joachim Herz Stiftung.

Programm der Fachtagung 

November 2015: Zweiter Konzeptwettbewerb Schülerforschungszentren

Gemeinsam mit der Joachim Herz Stiftung schreibt die Stiftung Jugend forscht e. V. den zweiten Konzeptwettbewerb Schülerforschungszentren aus. Im Rahmen der Kampagne Schülerforschungszentren zielt der Wettbewerb darauf ab, Anreize zur Etablierung weiterer Schülerforschungszentren zu schaffen. Die besten eingereichten Konzepte werden ausgezeichnet und erhalten eine Anschubfinanzierung in Höhe von bis zu 15.000 Euro für die Realisierung des Projekts.

Informationen zum Konzeptwettbewerb 

Januar 2015: Informationsveranstaltung "Schülerforschungszentren – Aufbau, Finanzierung, Betrieb"

Bei der Veranstaltung in Kassel werden etablierte und innovative Konzepte von Schülerforschungszentren vorgestellt sowie über geeignete Partner für den Aufbau, Finanzierungsmodelle und die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Betrieb informiert. Im Anschluss diskutieren Vertreter aus den Bereichen Wirtschaft und Bildung über die Bedeutung und Entwicklung außerschulischer Lernorte. Durchgeführt wird die Veranstaltung gemeinsam von tecnopedia, LernortLabor – Bundesverband der Schülerlabore e. V., Stiftung Jugend forscht e.V., Schülerforschungszentrum Nordhessen SFN und IHK Kassel-Marburg.

Programm der Informationsveranstaltung 

Februar 2014: Konzeptwettbewerb Schülerforschungszentren

Gemeinsam mit der Heinz und Gisela Friederichs Stiftung schreibt die Stiftung Jugend forscht e. V. den Konzeptwettbewerb Schülerforschungszentren aus. Im Rahmen der Kampagne Schülerforschungszentren zielt der Wettbewerb darauf ab, Anreize zur Etablierung weiterer Schülerforschungszentren zu schaffen. Die besten eingereichten Konzepte werden ausgezeichnet und erhalten eine Anschubfinanzierung in Höhe von bis zu 15.000 Euro für die Realisierung des Projekts.

Informationen zum Konzeptwettbewerb  

August 2013: Leitfaden "Aufbau von regionalen Schülerforschungszentren"

Der Leitfaden "Aufbau regionaler Schülerforschungszentren" von Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK), IHK Darmstadt, LernortLabor – Bundesverband der Schülerlabore e. V. und Stiftung Jugend forscht e. V. ist als Best Practice-Handreichung konzipiert. Er soll vor allem regionale Entscheidungsträger in die Lage versetzen, selbst aktiv zu werden und den Prozess der Gründung von Schülerforschungszentren voranzutreiben. 

Informationen zum Leitfaden 

November 2011: Tagung "Best Practice zum Aufbau von regionalen Schülerforschungszentren"

Die Tagung in Berlin wird veranstaltet von dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag e. V. (DIHK), der Stiftung Jugend forscht e. V., Lernort Labor e. V. und tecnopedia, der Online-MINT-Plattform der IHKs. Rund 90 Experten und Multiplikatoren diskutieren Best Practice-Modelle, analysieren Möglichkeiten der regionalen Kooperation und erarbeiten Schritte zum Auf- und Ausbau heraus. Ziel ist es, erstmals einen breiten Erfahrungsaustausch und Knowledge-Transfer zum Thema "Schülerforschungszentren" zu ermöglichen. 

Programm der Tagung 


  •  2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie den Schalter aktivieren, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an ShareNetwork senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  • Zum Seitenanfang