Jugend forscht Akademie für Projektbetreuung

Hintergründe und Zielsetzungen

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums hat die Stiftung Jugend forscht e. V. eine Strategie für die kommenden Jahre entwickelt. Deren Ziele sind, Impulse zur Weiterentwicklung der MINT-Talentförderung zu geben und das Jugend forscht Netzwerk aus Schule, Wirtschaft und Wissenschaft zu erweitern. Dabei sollen die zahlreichen Beispiele bester Praxis in der MINT-Förderung im Netzwerk und darüber hinaus gezielter als bislang zu den Talentförderern vor Ort – also Lehrkräften und Ausbildern – gelangen.

Zur Erreichung dieser Zielsetzungen wurde im Frühjahr 2016 unter anderem die Jugend forscht Akademie für Projektbetreuung ins Leben gerufen. Diese ist zunächst in den Pilotbundesländern Berlin, Brandenburg, Hessen und Nordrhein-Westfalen aktiv und wird nach zwei Jahren evaluiert. Mit zielgruppenspezifischen Qualifizierungsangeboten unterstützt sie erfahrene Projektbetreuende sowie an der Betreuungstätigkeit Interessierte bei der Umsetzung des kreativen, forschenden Lernens sowie der gezielten Förderung junger MINT-Talente. Zwei Landesnetzwerkkoordinatorinnen identifizieren und erfassen systematisch qualitativ hochwertige MINT-Förderangebote in den vier Bundesländern und vermitteln diese an interessierte Lehrkräfte. So wird der Zugang zum Wettbewerb Jugend forscht erleichtert und auch neu auf dem Gebiet der MINT-Förderung Engagierte werden befähigt, sich als Projektbetreuende zu engagieren.


  •  2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie den Schalter aktivieren, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an ShareNetwork senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
  •  
  •  
  •  
  • Zum Seitenanfang